Seit vielen Jahren haben sich die Schülerinnen und Schüler des MCGs ein Spielgerät für den Schulhof gewünscht, jetzt ist es endlich Realität geworden.
Da die Stadt Düsseldorf auf absehbare Zeit keine Finanzen für ein Spielgerät zur Verfügung stellen konnte, ist der Verein der Freunde des MCGs eingesprungen und konnte dank der Unterstützung seiner vielen Mitglieder die Anschaffung des Gerätes in Höhe von 18.000 Euro alleine stemmen. Die Kosten für den Tiefbau und den Fallschutz in Höhe von weiteren 45.000 Euro hat die Bezirksvertretung Gerresheim übernommen. Weiterhin bezuschusste die Stadtsparkasse Düsseldorf das Projekt mit 3.000 Euro. Hierfür möchten wir uns ganz herzlich bei allen Unterstützern bedanken!

Die Calisthenics-Anlage kann in den Pausen, im Sportunterricht und – während der Öffnungszeiten des Schulhofs – auch außerhalb der Schulzeiten genutzt werden.
Wir wünschen der Schulgemeinde des MCGs viel Freude mit dieser tollen Anlage!

Calisthenics-Anlage: Was ist das eigentlich genau?
Hinter dem kleinen Zungenstolperer, abgeleitet von den griechischen Wörtern „kalos“ für „schön“ und „gut“ sowie „sthenos“ für „Kraft“, verbirgt sich eine Sportart, die zum größten Teil aus Eigengewichtsübungen besteht und vor knapp 20 Jahren von New York aus ihrem Siegeszug um die Welt angetreten hat. Enthalten sind neben Übungen des klassischen Geräteturnens und der Akrobatik auch Elemente aus Leichtathletik, Gymnastik und Parkour. Dabei ist Calisthenics sehr variabel, je nach Training kann der Fokus auf Maximalkraft, Kraftausdauer oder Koordination gelegt werden, wobei der Schwerpunkt stets auf intermuskulärer Koordination liegt.
Aber natürlich kann auch jeder Freestyle loslegen, (fast) alles was Spaß macht, ist erlaubt, fördert die Bewegung und tut einfach gut.

Calsthenics-Anlage_Einweihung_1080x592