Am vergangenen Freitag war es dann soweit. Frau Abs trommelte alle Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen und Lehrer in der zweiten großen Pause ins PZ zur großen Verleihung des Marie Curie Preises. Iris Ringpfeil, vom Verein der Freunde, berichtete zunächst, wie schwer der Jury die Entscheidung diesmal gefallen ist. Zu gut waren die eingereichten Vorschläge, zu bedeutend das Engagement so vieler Schüler, als dass es nur einen Gewinner hätte geben können.

Deshalb gab es zwei Sieger:
Die Medienscouts, angeführt von den engagierten Lehrern Frau Beiermann und Herrn Valente sowie die Audio AG unter der Leitung von Herrn Hoffmanns. Beide Preisträgergruppen haben sich weit über das vergangene Schuljahr hinaus mit wichtigen Themen befasst und viel persönliches Engagement in ihr Projekt investiert.

Die Medienscouts absolvierten gemeinsam mit den federführenden Lehrern Frau Beiermann und Herrn Valente eine Aus- und Weiterbildung mit dem Ziel eines gesunden und verantwortungsvollen Umgangs mit sozialen Medien. In den großen Pausen transportieren sie nun ihr Wissen in unsere Schule, indem sie betroffene Schüler beraten. Wegen der zunehmenden sozialen Probleme, die sich mit der Nutzung von sozialen Medien wie Facebook etc. auftun, kann die Arbeit der Medienscouts nicht hoch genug eingeschätzt werden. Der Einsatzbereitschaft und Sensiblität für dieses Thema von Frau Beiermann und Herrn Valente ist es zu verdanken, dass diese wichtige Arbeitsgruppe ins Leben gerufen wurde. Dieser Einsatz wurde durch den Verein der Freunde mit einem Betrag von 400 Euro zur freien Verwendung honoriert.

Mehr auf technische Weise und mit viel Akustikverstand hat die elfköpfige Audio AG um Herrn Hoffmanns der Schule ihren Dienst erwiesen. Sie erhielt vom Verein der Freunde ein Preisgeld von 800 Euro. Ohne die Einsatzbereitschaft der „Audios“ wären viele Veranstaltungen und Aufführungen wie z.B. die Abiturzeugnisverleihung, Konzerte, Ehrungen, Themenabende etc. garantiert nicht hörenswert gewesen. Immer wieder ist es die Truppe von Herrn Hoffmanns, die als erste am Einsatzort, Mischpult & Co. in Gang bringt, um dann als Letzte die Veranstaltungen zu verlassen.
Neben dem Marie Curie-Preis hat der Verein der Freunde zwei weitere Anerkennungspreise verliehen.
Ein dickes Dankeschön für besonderen persönlichen Einsatz in mehreren Bereichen der Schule ging an die Schüler Manuel Clunie aus der EF und Lennard Klein aus der 9a. Sie haben über Jahre hinweg vielfach ihre Freizeit geopfert, um in der SV oder verschiedenen AGs mitzuwirken oder schlicht, zu helfen. Manuel und Lennard konnten sich über eine Sofortbildkamera freuen, die der Verein der Freunde spendierte. Der Tipp für diesen Sachpreis stammte übrigens von Frau Abs!

Blumensträuße für anhaltendes und unermüdliches Engagement in Sachen Insekten erhielten die Lehrerinnen Frau Wojtkiewicz und Frau Adams. Die Preisträger vom letzten Mal entwickeln das Insektarium des MCG zum Glück für viele Schülerinnen und Schüler stetig weiter und sorgen damit auch häufiger für vorteilhafte Publicity. Herzlichen Dank und Glückwunsch den Siegerinnen und Siegern vom Verein der Freunde!